Rezept: Blätterteig Fingerfood und Zigarrenröllchen

Hi meine Lieben!

Ich habe mal wieder ein Rezept für euch und zwar für Blätterteig Fingerfood oder Zigarrenröllchen aus Yufkablättern. Beides kann man super gut für eine Geburtstagsparty oder die Arbeit vorbereiten. Vorallem die "Röllchen" sind sehr beliebt und wären auch zum Grillen passend.


Variante 1: Blätterteig mit Speck und Zwiebeln


Zutaten
Blätterteig
Saure Sahne
Magere Speckwürfel
Zwiebelwürfel

Am besten nehmt ihr die gefroren Blätterteigplatten. Lassen sich einfacher verarbeiten und gehen auch besser auf. Einfach einmal in der Hälfte durchschneiden und dann nochmal diagonal, damit vier kleine Dreiecke entstehen.
Anschließend mit der sauren Sahne bestreichen und zuletzt mit den Zwiebel- und Speckwürfeln belegen. Den Speck kann man schon so geschnitten fertig im Kühlregal kaufen.
Anschließend ca. 15 min bei 200 Grad backen. Schaut einfach bis sie ordentlich hochgehen und braun werden. Danach ggfs. noch ein wenig salzen falls erforderlich. Mir schmeckt es am besten warm und direkt aus dem Ofen.



Variante 2: Blätterteig mit Tomate und Frühlingszwiebeln


Zutaten
Blätterteig
Saure Sahne
Tomaten
Frühlingszwiebeln

Wie oben beschrieben Blätterteig zurechtschneiden und wieder mit der sauren Sahne bestreichen. Tomaten vom inneren weichen Teil trennen und Rest würfeln. Frühlingszwiebeln in kleine Ringe schneiden. Dreiecke belegen und wieder wie oben ca. 20 Minuten backen. Auch diese Variante könnt ihr warm oder kalt essen.



Zigarrenröllchen (Sigara Börek)


Zutaten
Yufkablätter
Feta
Petersilie

Yufkablätter könnt ihr beim Türken kaufen. Dort sind sie bereits in Dreiecke geschnitten und eingeschweißt, halten sich also auch ein paar Monate Zuhause. In einer Packung sollten ungefähr 25 Teigblätter sein damit ihr 25 Röllchen rausbekommt.
Für die Füllung müsst ihr den Feta einfach nur mit einer Gabel sehr klein bröseln und in eine Schale geben. Die Petersilie hackt ihr klein und Rühr es dann unter den Feta.
Anschließend entnehmt ihr jeweils ein sehr dünnes Teigblatt und bestreicht es mit euren Händen mit Leitungswasser um es anzufeuchten. So klebt es später gut zusammen und lässt sich auch einfacher verarbeiten. Anschliessend nur ein klein wenig Feta am breiten Ende auftragen, Seiten leicht einklappen und dann aufrollen. Ggfs. am Spitzen Ende nochmals mit Wasser bestreichen damit es hält. Anschließend mit dem Ende des Röllchens nach unten auf ein Backpapier legen. So geht ihr nochmal ganz sicher, dass es nicht aufgeht.
Wenn ihr alle fertig gerollt habet bestreicht ihr sie noch mit Öl und gebt sie anschließend für ca. 20 Min bei 200 Grad in den Backofen bis sie leicht Braun und knusprig sind. Auskühlen lassen und kalt servieren.


Ich hoffe ihr macht das Rezept mal nach. Würde mich freuen. Mögt ihr lieber süß oder herzhaft?

Alles Liebe,






4 Kommentare

  1. War leckeeer :)))
    Und um die Frage zu beantworten: eindeutig lieber herzhaft! :D :-*

    AntwortenLöschen
  2. Sieht ja super lecker aus!<3. Variante 1 mache ich mir auch immer so ähnlich, nur ohne Speck,hihi! Ich liebe Blätterteig über alles! Aber auch Variante 2 sieht super lecker aus! Ist das ähnlich wie Frühlingsrollen? Diese esse ich nämlich sehr gerne!:) Ich persönlich bevorzuge herzhafte Gerichte, da ich sonst meist nicht satt werde!:D

    Alles Liebe
    Hanna von voll verpinselt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein also so schmeckt es jetzt nicht nach Frühlingsrolle. Müsste man dann Vllt noch anderes Gemüse drauflegen, dann kommt es dem vllt schon näher. :)

      Löschen

Danke für deinen Kommentar :)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...